Verplante Corona-Tests: BRK Rosenheim wehrt sich

Corona Testzentrum A93 ohne BRK

Der Kreisgeschäftsführer des Roten Kreuzes Rosenheim, Martin Schmidt, ist sauer. Wegen der Verzögerungen bei den Corona-Teststationen würden die Ehrenamtlichen in ein schlechtes Licht gerückt, sagte er auf Anfrage unseres Senders.

Dabei könne das BRK nichts für die Verzögerungen. Laut Schmidt ist vielmehr das Landesamt für Gesundheit verantwortlich. Wie er betonte, habe man auch von einigen an der A93 Getesteten die Rückmeldung bekommen, dass sie über ihr Ergebnis noch nicht informiert worden seien. Genaue Zahlen konnte er aber nicht nennen. Bayernweit sollen 900 positiv getestete Personen immer noch nicht wissen, dass sie das Coronavirus in sich tragen.