Verknüpfungsstelle im Wildbarren? Drei Parteien wollen Machbarkeitsstudie

Zug Gleise

Die Überlegungen für eine Verknüpfungsstelle im Berg Wildbarren im Zuge des Brennernordzulaufs haben jetzt auch den Bayrischen Landtag erreicht. In einem Dringlichkeitsantrag fordern die CSU und die Freien Wähler, dass der Bund eine Machbarkeitsstudie erstellen lässt.

Auch die AfD stellte einen entsprechenden Antrag. Die Anwohner müssten bestmöglich geschützt werden. Darin sind sich alle einig. Über das Wie gibt es aber noch Diskussionen. Die Gemeinden im Inntal sprechen sich beispielsweise dafür aus im Wildbarren bei Oberaudorf eine Verknüpfungsstelle zu errichten. Der Bund und die Bahn haben das bisher immer eher skeptisch gesehen. Zuletzt stellten die Inntal-Gemeinden deshalb die Weichen dafür eine eigene Machbarkeitsstudie auf den Weg zu bringen. Auch weil die Zeit drängt. Nach den Osterferien will die Bahn einen konkreten Trassenvorschlag für den Brenner-Nordzulauf vorlegen. Danach muss der Bund über die Umsetzung entscheiden.