Verkehrssünder an Bahnübergängen

1219 Bahn

In der vergangenen Woche hat die Polizei Schwerpunktkontrollen an den Bahnübergängen Kolbermoor, Bad Aibling und Bruckmühl durchgeführt.

Im Rahmen der Überwachung mussten innerhalb kürzester Zeit mehrere Verkehrsteilnehmer angehalten werden, die das Rotlicht der bevorstehenden schließenden Bahnschranke missachteten. Im Falle eines herannahenden Zuges sie hierbei ein Unfall kaum zu vermeiden, so die Polizei. Die Verkehrssünder erwartet nun eine Geldstrafe in Höhe von 240 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.