Verkehrssituation in Ramerberg auf den Prüfstand gestellt

traffic-zone-3555701 640

Vertreter der Gemeinde Ramerberg, der Wasserburger Polizei und des Straßenbauamtes haben sich die Verkehrssituation im Gemeindegebiet Ramerberg angeschaut. In der jüngsten Gemeinderatssitzung ist das Ergebnis der diesjährigen Verkehrsschau vorgestellt worden.


Wie uns der Bürgermeister Georg Gäch auf Anfrage mitteilte, wurden dieses Jahr nur Kleinigkeiten festgestellt. Einige Schilder müssen etwa erneuert werden, andere gereinigt. Außerdem wurde vom Landratsamt die Tempo30 Zone beim Fußballplatz moniert. Diese sei nicht rechtmäßig. Laut Gäch wird das aber immer wieder erwähnt, die Gemeinde hält aber wegen der Sicherheit trotzdem an der Zone fest. Als nächstes will die Gemeinde auch eine Tempo 30 Zone auf der Kreisstraße vor dem Kindergarten errichten. Das Landratsamt stelle sich hier aber noch quer, so Gäch. Vor zwei Jahren war kritisiert worden, dass es zu viele Schilder in der Gemeinde Ramerberg gibt. Das ist laut Gäch aber nicht mehr der Fall, weil viele abgebaut wurden.