Vergewaltigung am Mangfalldamm: Keine Spur von dem Täter

Polizeilicht

Elf Monate nach der Vergewaltigung einer 21-jährigen Studentin am Rosenheimer Mangfalldamm werden die Chancen immer geringer den Täter noch zu finden.Wie die Polizei auf Anfrage unseres Senders mitgeteilt hat, wurde die Ermittlungsgruppe zwischenzeitlich aufgelöst. Das sei aber kein ungewöhnlicher Schritt. Die polizeiliche Sachbearbeitung erfolge nun eben nur noch im Rahmen des täglichen Dienstes, heißt es. Eine heiße Spur hat die Polizei bisher nicht. Rund 800 DNA-Proben wurden ausgewertet. Allerdings ohne Erfolg. Die 21-jährige war im vergangenen Sommer beim Rosenheimer Sommerfestival. Auf dem Heimweg wurde sie von einem unbekannten vergewaltigt.