Vergewaltiger verurteilt

Justitia neu

Zwei Vergewaltiger sind am Landgericht München 1 zu langen Haftstrafen verurteilt worden. Einer der Männer hat bis zu seiner Verhaftung in Großkarolinenfeld gelebt. Der 28-jährige Asylbewerber war der Haupttäter.

Das Gericht schickte ihn gestern für sechs Jahre ins Gefängnis. Sein Komplize erhielt eine Haftstrafe von drei Jahren. Die Tat hatte im vergangenen Herbst für Entsetzen gesorgt. Die beiden Männer vergingen sich in Höhenkirchen-Siegertsbrunn im Kreis München an einem 16-jährgen Mädchen. Erst als ein Augenzeuge eingriff, ließen die Täter von ihrem Opfer ab und flüchteten. Kurz nach der Tat wurden zwei Afghanen festgenommen.