Vergessener Topf führt zu Feuerwehreinsatz

Feuerwehr Brandbekaempfung Flammen

Ein Hausbrand im nördlichen Teil von Brannenburg hat zu erheblichem Sach- aber keinem Personenschaden geführt.

Wie die Polizeiinspektion Brannenburg mitteilte, löste ein auf dem Herd vergessener Topf gestern einen Fettbrand aus. Die Hausbewohner versuchten erst selbst, den Brand unter Kontrolle zu bringen, mussten dann aber das Haus verlassen und die Feuerwehr alarmieren. 65 Kräfte der Feuerwehren Brannenburg, Degerndorf und Raubling konnten den Brand löschen, dabei wurde nur die Küche des Hauses beschädigt. Der Sachschaden liegt nach ersten Erkenntnissen im fünfstelligen Bereich.