Verfolgungsjagd über A93 und A8 endet in Unfall

Geschwindigkeit Tempo 2

Gejagt von der österreichischen, der Bundes-, der Verkehrs-, und der Brannenburger Polizei. So ging es gestern für einen Mann über die A93 und die A8. In Österreich war er nach einem Verkehrsunfall geflohen. Auf der A93 verloren die Streifen den Kontakt zu dem Mann wegen seiner halsbrecherischen Fahrweise. Eine weitere Streife fand sein Auto jedoch auf der Rastanlage Samerberg Süd, wo er gerade am Tanken war.

Als er die Beamten bemerkte raste er wieder davon. Kurz nach der Anschlussstelle Achenmühle endete die Verfolgungsjagd in einem Unfall. Der Mann krachte in das Heck eines Kleintransporters. Die A8 musste in Richtung Salzburg für rund eineinhalb Stunden gesperrt werden. Personen, die durch die Fahrweise des Mannes geschädigt wurden, sollen sich bei der Verkehrspolizei Rosenheim melden.