Verfolgungsjagd mit 200 km/h von Kiefersfelden bis Irschenberg

Bundespolizei 10

Ein 46-Jähriger hat sich mit der Bundespolizei eine Verfolgungsjagd vom Grenzübergang Kiefersfelden bis Irschenberg geliefert. Wie die Polizei heute mitteilte, beschleunigte der Mann am Samstag an der Grenze, um sich der Polizeikontrolle zu entziehen. Mit teils 200 km/h fuhr er vor der Polizei davon und konnte erst auf der A8 gestoppt werden.

Dabei gab er sich ahnungslos und behauptete, nichts von Grenzkontrollen und einer Corona-Testpflicht bei der Einreise aus Tirol zu wissen. Den Mann erwarten jetzt mehrere Anzeigen – unter anderem wegen Verstoßes gegen die Corona-Einreiseverordnung, Entziehung der polizeilichen Kontrolle und Gefährdung des Straßenverkehrs.