Urteil um Messerangriff in Rosenheim – 6 Jahre wegen gefährlicher Körperverletzung

Urteil Symbol

6 Jahre Haft. Das ist das Urteil für einen 54-Jährigen Mann, der seine Ex-Frau mit einem Messer angegriffen hatte. Er habe in Verletzungsabsicht gehandelt – und nicht in Tötungsabsicht, so der vorsitzende Richter Erich Fuchs. Deswegen gehe er von gefährlicher Körperverletzung und nicht von versuchtem Mord aus. Der Mann habe aus Eifersucht gehandelt und habe die Frau mit einer Narbe kennzeichnen wollen.

Einen Teil seiner kommenden Haftstrafe muss der 54-Jährige in einer Entzugsanstalt verbringen. Der Mann hatte seine von ihm getrennt lebende Frau im Februar vergangenen Jahres mit einem Messer in ihrer Wohnung angegriffen – und die Tat auch noch gefilmt.