Urteil nach Verfolgungsjagd in Rosenheim

Zwei Motorradfahrer aus Griesstätt und Rosenheim haben sich in Rosenheim eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Dafür sind sie am Amtsgericht Rosenheim verurteilt worden.

Der Rosenheimer erhielt eine Geldbuße von 8.400 Euro und eine Führerscheinsperre von weiteren vier Monaten. Bei dem Mann aus Griesstätt wurde eine Jugendstrafe von eineinhalb Jahren zur Bewährung ausgesetzt. Außerdem wurde er zu 1.000 Euro und sechs weiteren Monaten ohne Führerschein verurteilt. Der Vorfall ereignete sich im Oktober und hatte für viel Aufregung gesorgt. Die beiden Männer sollten in Rosenheim von der Polizei kontrolliert werden. Auf äußerst spektakuläre und verkehrsgefährdende Art und Weise flüchteten sie. Das belegen auch die Videoaufzeichnungen der Helmkamera des Griesstätters. Die Männer konnten zwar zunächst flüchten. Allerdings veröffentlichten sie das Video im Internet. So kam ihnen die Polizei auf die Spur.