Urteil nach Schüssen am Salinplatz in Rosenheim

justice 2071539 640

Für 9 Jahre und sechs Monate muss der Angeklagte im Prozess um die Schießerei am Salinplatz in Rosenheim ins Gefängnis. Das Gericht hat ihn des versuchten Mordes mit schwerer Körperverletzung schuldig gesprochen.

Außerdem besaß der 59-jährige wiederrechtlich eine Schusswaffe. Die Schwere des Strafmaßes begründete der Richter mit den anhaltenden psychischen Belastungen des Opfers und deren Sohn. Er hatte die Tat mit ansehen müssen. Der Verurteilte hatte im März diesen Jahres aus Rache an seiner Ex-Geliebten, auf deren Tochter geschossen. Der 59-jährige hatte sich für die Ex-Geliebte hoch verschuldet. Er feuerte insgesamt sechs Mal auf die Tochter. Drei Schüsse zündeten und verletzten das Opfer schwer.