Urteil im Prozess um Messerattacke gefallen

Gericht Urteil

Im Prozess am Landgericht Traunstein um eine Messerattacke in einer Rosenheimer Diskothek ist das Urteil gefallen. Der Angeklagte ist schuldig der gefährlichen Körperverletzung.

Er wurde zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren verurteilt, berichtet rosenheim24.de. Die Anklage auf versuchten Mord wurde fallengelassen. Laut Gericht war es schwierig den genauen Tathergang zu rekonstruieren. In seinem letzten Wort vor der Urteilsverkündung entschuldigte sich der Angeklagte noch einmal bei seinem Opfer. Der 22-jährige aus Eritrea hatte in einer Rosenheimer Diskothek eine Jugendliche angegriffen und niedergestochen.