Urteil im Brandstifterprozess gefallen

Justitia 3

In einem Prozess am Landgericht Traunstein um einen Fall von Brandstiftung in Rosenheim ist das Urteil gefallen. Der angeklagte Bosnier wurde wegen versuchten Mordes und schwerer Brandstiftung zu neun Jahren Gefängnis verurteilt.

Er habe Frust über seine Arbeit, die Zustände im Haus und über seine Mitbewohner gehabt, so Richter Erich Fuchs in seiner Begründung. Das sei keine spontane und unüberlegte Tat gewesen. Im Laufe des Prozesses gab der Bosnier zu in einem Mehrfamilienhaus am Rosenheimer Brückenberg zwei Brände gelegt zu haben.