Urteil: Ex-Polizeichef von Rosenheim weiter ohne Beamtenstatus

polizeiprsidium

Der 56-jährige Ex-Polizeichef von Rosenheim hat vor dem Bayerischen Verwaltunggerichtshof eine Niederlage erlitten. Seine Klage gegen die Aufhebung seines Beamtenstatus ist abgewiesen worden. Das Urteil des Landgerichts Traunstein aus dem Jahr 2012 ist damit von den Münchner Richtern bestätigt worden.

Der ehemalige Polizist hatte laut Ro24 im September 2011 auf dem Herbstfest einen gefesselten Jugendlichen geohrfeigt, mit den Knien gestoßen und ihn gegen die Wand befördert. In der Urteilsbegründung heißt es unter anderem, der seit fünf Jahren suspendierte Ex-Beamte habe durch seine Tat das Ansehen der Polizei stark geschädigt. Er selbst befürchte jetzt einen finanziellen Ruin und sieht sich von der öffentlichen Meinung denunziert.