Ungeimpfte überwiegen bei Neuinfektionen in Stadt und Landkreis

Coronatest

Die meisten Neuinfektionen entfallen in Stadt und Landkreis Rosenheim auf ungeimpfte. Das geht aus dem heute veröffentlichten Wochenbericht des Rosenheimer Gesundheitsamt hervor. Demnach machte der Anteil der ungeimpften in den letzten sechs Wochen rund 80 Prozent aus. Bei rund 3.000 seit Anfang September erfassten Neuinfektionen entfielen damit 2.400 auf nicht geimpfte. Bei 6,2 Prozent der neu Infizierten war noch nicht der volle Impfschutz aufgebaut.