Unfallflucht in Rottau

logo-polizei-bayern.svg

Um kurz nach Mitternacht hat es im Ortsgebiet von Rottau heute eine Unfallflucht gegeben – dabei wurde das Auto einer Bad Endorferin schwer beschädigt.

Die 52-jährige war gerade auf der B305 in Richtung Bernau unterwegs, als ein Auto auf der Gegenseite zu sehr nach links abkam und die komplette Fahrerseite der Endorferin streifte. Durch ein Ausweichmanöver konnte sie einen Frontalzusammenprall mit dem viel zu schnellen Auto vermeiden. Dennoch entstand ein Totalschaden in Höhe von 3.000 Euro. Verletzt wurde die Frau nicht. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei muss es sich beim unfallflüchtigen Fahrzeug um einen weinroten BMW handeln. Er muss im Frontbereich, auf der linken Fahrerseite und Außenspiegel deutlich beschädigt sein. Zeugen sollen sich bei der Grassauer Polizei melden.