Unfall auf der A8 sorgt für Stau

0715 Stau

Mehrere Verletzte, 70.000 Euro Schaden und eine Vollsperrung – das ist die Bilanz eines schweren Unfalls gestern Abend auf der A8 in Richtung München.

Auf Höhe Weyarn konnte ein 46-jähriger LKW-Fahrer nicht mehr rechtzeitig reagieren, als ein vorausfahrender LKW verkehrsbedingt abbremsen musste, so die Polizei. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, versuchte er nach links auszuweichen. Durch die Ausweichbewegung brach sein Fahrzeug jedoch aus und geriet quer über die Fahrbahn. Zwei von hinten heranfahrende Autos wurden dabei von dem LKW erfasst und mit voller Wucht gegen die Mittelschutzplanke gedrückt. Zum Glück wurde dabei niemand schwer verletzt. Für die Bergungsarbeiten sowie die Reinigung der Fahrbahn wurde die Autobahn für eine Stunde komplett gesperrt. Es entstand ein langer Rückstau.