Überdurchschnittliche Ermittlungserfolge

logo polizei bayern.svg

Im Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Rosenheim ist die Kriminalstatistik für das Jahr 2018 vorgestellt worden. In der Stadt Rosenheim gab es rund 5.000 Straftaten, im Landkreis rund 11.500.

Das ist in der Stadt ein Rückgang von rund 5 Prozent; im Landkreis ein Rückgang von knapp 16 Prozent. Dabei liegt die Aufklärungsrate von Straftaten mit über 70 Prozent im Stadt und Landkreis über dem bayrischen Durchschnitt von knapp 67 Prozent. Insgesamt gab es im gesamten Präsidialbereich rund 55.500 Straftaten. Das sind rund 6.400 Straftaten weniger als im Vorjahr.