Über 3.000 Feuer gegen die Brennerplanungen

Feuerkette Foto Brennerdialog

Die Verantwortlichen des Brennerdialogs sind mit einer Protestaktion am Wochenende mehr als zufrieden. Wie sie mitteilten, beteiligten sich deutlich mehr Personen an der Aktion, als ursprünglich geplant.

Eigentlich war vorgesehen, am Samstagabend entlang der geplanten Brennerrouten zwischen Ostermünchen und Kiefersfelden 1.000 Feuer zu entzünden. Am Ende brannten über 3.000 Flammen. Er sei begeistert und stolz, dass so viele Menschen nach der langen Coronapause nun wieder protestieren, so Ralf Exler von der Bürgerinitiative Kolbermoor. Er sei zuversichtlich, dass man im Wahljahr noch viele heiße Aktionen machen werde.

Foto: Brennerdialog