TSV 1860 Rosenheim wieder auf Kurs

1031 Fußball

Der TSV 1860 Rosenheim hat sich weitestgehend konsolidiert. Nach der drohenden Insolvenz des Hauptvereins wegen der hohen Schulden der Fußballer vor rund vier Jahren bewege man sich jetzt im lösbaren, grünen Bereich, sagte der Vorsitzende Herbert Borrmann auf der Jahreshauptversammlung.

Generell habe sich die Stimmung im Verein deutlich verbessert, erklärte Borrmann. Alle Abteilungen würden nur das Geld ausgeben, das auch eingenommen werde. Beispielsweise wurde der Etat der Fußballabteilung zwar von 300.000 Euro auf 400.000 Euro erhöht, jeder ausgegebene Cent sei aber nachvollziehbar. Man habe eine doppelte Buchführung eingeführt, um die Finanzen so transparent wie möglich zu halten. An Altlasten gibt es noch offene Punkte mit der alten Steuerkanzlei, außerdem gebe es noch Fragen bezüglich der Finanzierung des Kunstrasenplatzes durch den BLSV. Mittel- und langfristig will man aber wieder größere Schritte wagen. So wird mit dem Gedanken gespielt, in fünf bis zehn Jahren ein neues Vereinsheim zu bauen.