Trinkwasserchlorung im Landkreis hat mit Hochwasser zu tun

Wasserhahn Symbol

Mehrere Kommunen im Landkreis Rosenheim müssen aktuell ihr Trinkwasser chloren. In den vergangenen Tagen wurden Verunreinigungen festgestellt.

Diese hängen mit hoher Wahrscheinlichkeit mit dem Hochwasser vor zwei Wochen zusammen, heißt es vom Wasserwirtschaftsamt Rosenheim. In der Vergangenheit habe es bereits ähnliche Fälle gegeben. Bis zum Ende der Chlorung kann es noch einige Tage dauern, so das Wasserwirtschaftsamt. Betroffen sind die Kommunen Bad Aibling, Vogtareuth, Ramerberg und Samerberg. Die Chlorung des Trinkwassers in Ramerberg beginnt heute.