Trinkwasser in Rosenheim in Ordnung

Der Bundesrat befasst sich heute mit einer neuen Düngeverordnung. Ziel ist, die Überdüngung auf Ackerflächen und im Grundwasser zu reduzieren.

Laut Rosenheimer Landratsamt ist mit dem Trinkwasser in der Region alles in Ordnung. Das Landratsamt Rosenheim teilt mit, es gebe keine Überschreitung der Nitrat-Grenzwerte. Alle Proben, die das Rosenheimer Gesundheitsamt im letzten Jahr im Landkreis entnommen hat, haben den in der Trinkwasserverordnung festgelegten Grenzwert von 50 Milligramm pro Liter eingehalten. Insgesamt wurden 211 Wasserproben auf Nitrat getestet. Der Nitrat-Mittelwert lag bei allen Proben bei 12,5 Milligramm pro Liter. Der Grenzwert von 50 Milligramm ist sowohl in der Grundwasserrichtlinie der Europäischen Union beschrieben als auch vom Umweltbundesamt als Höchstmaßnahmewert für Säuglinge angegeben.