Trinkwasser in Irschenberg wird teurer

Wasser symbol

Trinkwasser in Irschenberg wird teurer. Das sagte uns der 1. Bürgermeister, Hans Schönauer, auf Anfrage unseres Senders. Der Grund: die gemeindliche Wasserversorgung hatte in den vergangenen Jahren konstant Verluste gemacht.Die Gemeinde darf mit Wasser kein Plus, aber auch kein Minus machen, sagte Schönauer unserem Sender. Die Gemeinde hatte aber in den vergangenen Jahren pro Jahr einen Verlust von rund 20.000 Euro verzeichnet. Deswegen müssen die Gebühren jetzt, nach neun Jahren mal wieder erhöht werden. Zum ersten Oktober dieses Jahres werden sie deswegen von 1,12 auf 1,31 Euro pro Kubikmeter erhöht. Pro Haushalt sind das etwa 28 bis 38 Euro mehr pro Jahr.