Treffen zu Blockabfertigung und Fahrverboten

Stau 3

In Brüssel haben sich gestern Vertreter von Deutschland, Italien und Österreich getroffen, um über den Verkehr in Tirol zu sprechen.

Laut dem Tiroler Landeshauptmann Günther Platter waren die Gespräche konstruktiv aber auch kontrovers. Als nächstes wird jetzt eine grenzüberschreitende Arbeitsgruppe zur Korridormaut eingerichtet. Das Ziel: die Strecke München – Kufstein – Verona so teuer für den LKW-Verkehr machen, damit die Güter auf die Schiene verlagert werden. Im Herbst soll es weitere Gespräche zur Blockabfertigung und den Fahrverboten in Tirol geben. Tirol will in den Maßnahmen festhalten, bis sich die Situation für die Bürger verbessert. Gleichzeitig hat Tirol das sektorale Fahrverbot für LKW nochmal verschärft. Ab dem 1. Januar 2020 werden weitere fünf Gütergruppen von dem Fahrverbot betroffen sein. Außerdem wird die bisher geltende generelle Ausnahme für Lkw der Euroklasse 6 auf Fahrzeuge der Euroklasse 6D ausgeweitet.