Trauer bei heimischen Trachtlern: Otto Dufter ist tot

Otto Dufter quer

Otto Dufter ist tot. Der ehemalige Gauvorstand des Chiemgau Alpenverbandes verstarb im Alter von 84 Jahren. Wie der Bayerische Trachtenverband mitteilte, findet die Trauerfeier am kommenden Freitag in Unterwössen statt.

Dufter wurde 1977 erster Gauvorstand des Chiemgau-Alpenverbandes. 1994 wurde er dann zum Landesvorsitzenden des Bayerischen Trachtenverbandes gewählt. 2011 trat er als 76-Jähriger von diesem Amt zurück. Seitdem war er Ehrenvorsitzender des Verbandes. Dufters Ansichten waren nicht immer unumstritten: Querelen um den von ihm vorangetriebenen Bau einer Jugendbildungsstätte führten 2009 zum Austritt von drei Gauen. 2014 erregte eine Einladung der Band LaBrassBanda zum 124. Gautrachtenfest in Ruhpolding bei ihm heftigen Unmut wegen des angeblichen Traditionsbruchs. Das führte im Gegenzug zu Diskussionen über die Zukunft der Trachtenbewegung.