Trachtenschneider aus Landkreis Rosenheim angeklagt

Drogen Amphitamine

Die Staatsanwaltschaft München hat Anklage gegen einen Trachtenschneider aus dem Landkreis Rosenheim erhoben. Das berichtet rosenheim24. Er soll mit Betäubungsmitteln gehandelt haben.Schon im Dezember hatte die Münchner Polizei den Trachtenschneider festgenommen. Seitdem sitzt er in Haft. Bei der Durchsuchung wurden unter anderem 170 Methamphetamin und über 1.300 Euro Bargeld sichergestellt. Ab September soll der Fall laut Bericht verhandelt werden. Besonders pikant: dem Trachtenschneider gehört ein Designer-Couture-Shop aus dem Chiemgau. Er soll unter anderem schon Florian Silbereisen mit Sachen beliefert haben. Der Shop hat aber trotz der Festnahme weiter geöffnet.