Tourismus erholt sich langsam aber stetig

Hotelzimmer grün

Die Zahl der Gäste im Tourismusverband Chiemsee-Alpenland erholt sich langsam, aber stetig – ist aber noch weit von den Zahlen des vergangenen Jahres entfernt. Nach neuesten Zahlen des Landesamts für Statistik haben rund 320.000 Touristen im Verbandsgebiet im Juli übernachtet, das sind etwa 12,5 % weniger als im Vorjahresmonat. Im Zeitraum Januar bis Juli waren es insgesamt rund 1.000.000 Übernachtungen, über ein Drittel weniger als 2019 im gleichen Zeitraum. Die Gäste kommen zu einem Großteil aus dem Bundesgebiet.