Tomczyk wird 12. in Le Mans

Martin Tomczyk

Der Rosenheimer Rennfahrer Martin Tomczyk ist beim weltgrößten Langstreckenrennen mit seinem Team auf dem 12. Platz gelandet. Die Ernüchterung nach den 24 Stunden von Le Mans sei spürbar, so Tomczyk in einer ersten Bilanz.Das Team befand sich bis kurz vor Schluss auf einem Podiumsplatz. Dann gab es an den beiden Autos aber technische Probleme. Trotzdem ist der Rosenheimer nicht ganz unzufrieden. Man habe sehen können, dass man mit der Spitze mithalten könne, sagte er.