Tödlicher Herzinfarkt auf der A8

Ein 70-Jähriger ist gestern Abend auf der A8 an den Folgen eines Herzinfarktes verstorben. Nur seiner Lebensgefährtin ist zu verdanken, dass es zu keinem größeren Unfall kam.

Der 70-Jährige erlitt die Herzattacke kurz vor der Ratsanlage Samerberg. Er konnte das Auto nicht mehr lenken, woraufhin seine Lebensgefährtin ins Lenkrad griff und das Auto per Handbremse auf der rechten Fahrspur zum Stehen brachte. Vier zufällig vorbeikommende Rettungssanitäter aus Österreich versuchten, den Mann zu reanimieren, allerdings erfolglos. Der Mann verstarb noch auf der A8.