Tatbeteiligte kommen teilweise aus Berufsvorbereitungsklasse

fist-424500 640

Nach der Schlägerei zwischen rund 15 Schülern am Donnerstag in Bad Aibling ist nun klar, dass es sich um Berufsschüler handelt. Und: Ein 17-jähriger Rosenheimer wurde bei der tätlichen Auseinandersetzung leicht verletzt.

Einige der Beteiligten im Alter zwischen 17 und 18 Jahren besuchen die Berufsvorbereitungsklasse Metalltechnik. Die Schüler, darunter viele mit Migrationshintergrund und mindestens einem Asylbewerber, werden unterrichtet, haben aber keine Lehrstelle. Was genau der Auslöser der Schlägerei war, bleibt weiterhin Ermittlungsgegenstand. Wie der geschäftsführende Schulleiter Jürgen Ersing dem OVB sagte, fand die Prügelei aber nicht auf dem Schulgelände, sondern in der Bushaltestelle in der Ellmoosener Straße und dem nahegelegenen Bolzplatz hinter der Lidl-Filiale statt. Die Schule hat jetzt Konsequenzen gezogen: Fünf Schüler wurden bis zur Klärung des Sachverhalts suspendiert.