Tankstellenüberfall in Rosenheim: Angeklagte gestehen Tat

Justizia 1

Zum Prozessauftakt am Landgericht Traunstein um einen versuchten Tankstellenüberfall in Rosenheim haben die beiden Angeklagten die Tat gestanden. Sie schilderten gestern, wie es zum Entschluss kam, die Tankstelle zu überfallen.

Demnach wollten sie sich mit dem erbeuteten Geld Drogen kaufen. Daraus wurde aber nichts. Die Männer flüchteten, nachdem ein Mitarbeiter der Tankstelle die Polizei alarmierte. Der Prozess wird morgen fortgesetzt. Dann soll auch das Urteil fallen.