Täter traten auf Opfer ein – Passanten schauten nur zu

hand-1701952 640

Im Fall der Schlägerei in der Papinstraße in Rosenheim letzte Woche kann ein fremdenfeindlicher Hintergrund ausgeschlossen werden. Das sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage unseres Senders. Ein 19-Jähriger Afghane war von einer Menschengruppe in bayerischer Tracht angegriffen worden.

Er wurde mehrfach ins Gesicht geschlagen, bis er zu Boden ging. Dann traten die bislang unbekannten Täter auf ihn ein. Der Rest der Gruppe kam dem verletzten Mann nicht zu Hilfe. Es seien höchstwahrscheinlich einfach die falschen Leute aufeinander getroffen und die Situation sei daraufhin eskaliert, so der Sprecher. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung. Eine heiße Spur gibt es aber nach wie vor nicht.