„Superspreader-Party“ am Chiemsee – Gemeinden reagieren

Arzt Corona Krankenhaus

Nach einer sogenannten Superspreader-Party im Bereich der Verwaltungsgemeinschaft Breitbrunn-Gstadt-Chiemsee kommen auf den Veranstalter massive Konsequenzen zu.

Laut dem Rosenheimer Landratsamt soll der Fall an die Kripo weitergegeben werden. 35 Gäste waren bei der Party anwesend. 33 davon infizierten sich mit Corona. Der Veranstalter verweigerte zunächst die Auskunft über die Namen der Gäste. Zwischenzeitlich steckten sich weitere Personen bei infizierten Gästen an. Das Landratsamt versucht derzeit noch alle Kontaktpersonen ausfindig zu machen. Unterdessen reagierten die Gemeinde Breitbrunn, Gstadt, Chiemsee und auch Eggstätt auf die gestiegenen Infektionszahlen. Zahlreiche Einrichtungen wurden geschlossen und Versammlungen abgesagt.

Ausführliches zu diesem Thema gibt´s hier