Streit um Oberflächenentwässerung

bernau

Im Streit um eine neue Oberflächenentwässerung im Bernauer Ortsteil Eichet hat die Anliegergemeinschaft einen Rückschlag einstecken müssen. Eine beim Landtag eingereichte Petition wurde abgelehnt.Nach Ansicht der Initiative ist die wasserrechtliche Erlaubnis nicht rechtskräftig. Der Ausschuss für Umwelt und Verbraucherschutz im Landtag sieht das aber anders, berichtet die Chiemgau-Zeitung. Die Gemeinde will ihre Straßen im Ortsteil Eichet sanieren. Deshalb muss auch die Oberflächenentwässerung erneuert werden. Dazu sind sogenannte Rigolen vorgesehen. Dabei handelt e sich um unterirdische Speicher, die Regenwasser aufnehmen können. Die Anwohner befürchten, dass sie zur Kasse gebeten werden und letztlich hohe Ausgaben stemmen müssen.