Streckenarbeiten zwischen Rosenheim und Übersee starten heute

Bahnhof

Da kommt wieder einiges auf die Bahnkunden zu: Ab heute beginnt die Deutsche Bahn den ersten Abschnitt ihrer Streckenerneuerungsarbeiten zwischen Rosenheim und Übersee.

Stellenweise steht nur ein Gleis zur Verfügung. Insgesamt werden 31 Millionen Euro in die Strecke investiert. Die Bahn erneuert auf zwei Streckenabschnitten Gleise und Oberleitungen. Im ersten werden von heute an bis Mitte Juli zwischen Rosenheim und Bad Endorf Gleise und Oberleitungen ausgetauscht. Diese Maßnahme kostet gut 22 Millionen Euro. Weitere neun Millionen Euro werden dann in den Bauabschnitt 2 Prien – Übersee investiert. Diese Arbeiten starten Ende Juli und dauern bis Mitte August. Weil im Baubereich jeweils nur ein Gleis zur Verfügung steht, muss der Fahrplan deutlich ausgedünnt werden. Während auf einem Gleis gebaut wird, fahren die Züge auf dem anderen Gleis abwechselnd in beiden Richtungen an der Baustelle vorbei. Zahlreiche Züge fallen ganz aus. Neben optischen werden auch akustische Warnsignale zum Einsatz kommen, die die Bauarbeiter vor heraneilenden Zügen warnen. Es kann daher auch zu Lärmbelästigungen kommen. Alle vorgesehenen Fahrplanänderungen sind im Internet oder am Fahrkartenautomat einzusehen.