Straßenreinigung in Rosenheim wird teurer

1019 Reinigung

Die Straßenreinigungsgebühren in Rosenheim werden zum 1. Januar 2018 ansteigen. Das hat der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Rosenheim in seiner jüngsten Sitzung beschlossen.

In der Stadt wird es so künftig nicht mehr nur drei Reinigungsklassen geben, sondern vier. Die vierte gilt dann im Innenstadtbereich, der künftig täglich gereinigt wird. Hintergrund: Die Höhe der Gebühr für Anwohner in diesem Bereich und die Säuberungsmaßnahmen des Baubetriebshofes stehen für die Verwaltung in keinem angemessenen Verhältnis mehr. In den Reinigungsklassen 1 bis 3 im restlichen Stadtgebiet wird teilweise nur ein bis zweimal pro Woche gereinigt, deshalb wird die Gebühr im nächsten Jahr nicht mal einen Euro teurer. Die Kosten im Innenstadtbereich jedoch steigen um knapp acht Euro, von rund vier auf fast zwölf Euro. Die Stadt will mit der Maßnahme die jährlichen Einnahmen durch Straßenreinigungsgebühren von derzeit rund 500.000 Euro auf 660.000 Euro erhöhen.