Straßen werden sicherer durch Corona

Auffahrunfall Symbol 1

In Stadt und Landkreis Rosenheim hat es im Mai deutlich weniger Verkehrsunfälle gegeben, als vor der Coronakrise. Laut dem bayerischen Landesamt für Statistik gab es in der Region 108 Unfälle. Das sind deutlich weniger, als im Mai des vergangenen Jahres. Auch die Bilanz der ersten fünf Monate dieses Jahres zeigt, dass sich die Corona-Krise auf die Zahl der Unfälle ausgewirkt hat.

Von Januar bis Mai gab es 423 Unfälle. Im Jahr davor waren es noch rund 130 mehr. Gleiches gilt für die Zahl der Verletzten und Getöteten. Experten glauben aber, dass langfristig genau die gegenteilige Wirkung eintreten könnte. Sie befürchten, dass viele Fahrer nach dem Ende der Coronabeschränkungen aus der Übung sein werden und es dann häufiger kracht.