Stolpersteine in Kolbermoor werden verlegt

Stolpersteine

Am Rathausplatz in Kolbermoor werden heute Vormittag zwei sogenannte Stolpersteine verlegt. Damit soll an das italienische Ehepaar Fernanda und Fortunato Zanobini erinnert werden.

Die beiden mussten während der Nazizeit in Kolbermoor Zwangsarbeit leisten. Der Mann kam später in einem Konzentrationslager ums Leben, bei der Frau ist das weitere Schicksal nicht bekannt. Stolpersteine werden allerdings auch kritisiert. Demnach würde man auf das Andenken herunterblicken und es mit Füßen treten, was den Menschen nicht gerecht werde, die gelitten haben.