Stephanskirchner ohne Kennzeichen unterwegs

Bundespolizei Kontrolle Kelle nachts

Weil er beim Autofahren mit dem Handy erwischt wurde, muss sich ein Mann aus Stephanskirchen gleich mit mehreren Anzeigen der Polizei abfinden.

Die Polizei kontrollierte den 34-Jährigen gestern Nachmittag, weil er am Steuer telefonierte. Dabei fiel den Beamten auf, dass an der Front des Autos kein Kennzeichen montiert war. Hinten gab es ein Kennzeichen, das aber zu einem anderen Auto gehörte. Gegen den Mann wird jetzt wegen Urkundenfälschung ermittelt.