Stephanskirchner Fußballer sind enttäuscht

Fußballplatz

Die Stephanskirchner Fußballer seien über die jüngsten Entscheidung des Stephanskirchner Gemeinderats enttäuscht.

Hintergrund ist, dass ein Zuschuss für die Rasenpflege vertagt wurde. Laut Bürgermeister Karl Mair werde geprüft, ob nicht auch Mähroboter in Frage kommen. Wie das OVB nun berichtet, habe der SV Schloßberg bereits Gespräche mit dem Bürgermeister und Vertretern des Bauhofs geführt und dabei festgestellt: Mähroboter für die Rasenpflege seien ungeeignet. Es bräuchte demnach für die drei Fußballplätze mindesten fünf Geräte. Außerdem sei das Gelände offen zugänglich – der Verein hatte bereits mit Diebstahl und Sachbeschädigung zu kämpfen. Die Fußballer hoffen auf eine baldige Lösung.