Stephanskirchen will Ordnung bei Wahlplakaten

Wahl Symbol

Die Wahlwerbung in Stephanskirchen soll in für die kommende Kommunalwahl nicht überall angebracht werden, sondern nur auf vorgeschriebenen Wahltafeln.

Darüber hat die Gemeinde in der vergangenen Sitzung des Haupt- und Finanzausschuss gesprochen. Bereits 2009 hatten die Gemeinde die Parteien eine freiwillige Selbstverpflichtung unterschreiben lassen. Seitdem sind jedoch neue Parteien dazugekommen und anderen Parteien seien wieder laxer in ihrer Anbringung der Wahlplakate geworden. Deswegen soll eine neue Selbsterklärung aufgesetzt werden. Die sollen dann vor der kommenden Wahl jeweils von einem Vertreter auf Orts- oder Kreisebene unterschreiben werden.