Stephanskirchen lässt sich Zeit mit Unterzeichnung der Brennerresolution

Unterschriften

Der Stephanskirchner Gemeinderat lässt sich Zeit mit der Resolution gegen den Brenner Nordzulauf.

Es habe sich im Vorfeld herausgestellt, dass noch einige offene Fragen zu klären seien, heißt es aus dem Rathaus. Deshalb wurde der entsprechende Punkt von der Tagesordnung genommen und auf die nächste Sitzung im Juli verlegt. Die Entscheidung hatte Bürgermeister Karl Mair zusammen mit den Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat getroffen.