Stephanskirchen baut aus

stephanskirchen

In Stephanskirchen sollen 90 neue Wohneinheiten entstehen. Laut dem OVB nimmt das Baugebiet „Schloßberg-Tulpenweg“ immer konkretere Formen an. Die Gemeinderäte haben jetzt den Plänen für die Erschließung des Areals zugestimmt.

Dabei wurde klar, dass der Anbindungsverkehr vor allem über die Straße „Am Feldweg“ und die Wasserburgerstraße laufen soll. Von der Schulstraße soll der Verkehr möglichst ferngehalten werden. Der Tulpenweg soll deswegen als verkehrsberuhigter Bereich ausgewiesen werden. Die Kosten für die Erschließung liegen bei rund 780.000 Euro. Die Bebauung des Gebiets soll dann innerhalb von drei Jahren verwirklicht werden. Mehr als 170 Menschen sollen hier in Ein- und Mehrfamilienhäusern und Mietwohnungen unterkommen. Das Bauvorhaben ist wohl das größte seit 20 Jahren, sagte Bürgermeister Rainer Auer.