Steinbruch am Heuberg: Grüne fordern neues Raumordnungsverfahren

Heuberg Steinbruch Foto Rettet den Heuberg

Der Grünen-Kreisverband Rosenheim fordert ein neues Raumordnungsverfahren für den Nussdorfer Steinbruch am Heuberg.

Der Steinbruch war ursprünglich in den 60er Jahren genehmigt worden und soll jetzt nochmals erweitert werden. Dabei wurden laut der Grünen bereits in der Vergangenheit einige fragwürdige Genehmigungen erteilt. Zum Beispiel wurden Straßen zur Erschließung des oberen Bereichs des Steinbruchs als Forststraßen deklariert. Alle geplanten Erweiterungsflächen für den Steinbruch liegen in der eigentlich streng geschützten Schutzzone C des Alpenplans. Ein neues Raumordnungsverfahren sei für die Schaffung von Rechtssicherheit unumgänglich. Man könne nicht heute die Erweiterung eines Steinbruchs im Gesetzesrahmen der 60er Jahre beschließen, heißt es von den Grünen.