Steer muss Entscheidung verarbeiten

Starbulls 2

Nach seiner Beurlaubung muss Ex-Starbull-Trainer Franz Steer die Entscheidung der Vorstandschaft erst einmal verarbeiten. Wie er im Gespräch mit unserem Sender sagte, könne er aber jeden Tag in den Spiegel schauen und sagen, er hat jeden Tag hart für die Starbulls gearbeitet.Wie berichtet, wurde heute offiziell die Beurlaubung Steers bekannt gegeben. Den Chefcoach-Posten übernimmt nun Nachwuchstrainer Tom Schädler. Er soll frischen Wind in die Mannschaft bringen und die Starbulls in der zweiten Play-Down-Runde vor dem Abstieg aus der DEL2 bewahren. Experten schätzen den Zeitpunkt des Trainerwechsels als ungünstig ein. Schädler habe nicht viel Spielraum, um großartig etwas zu verändern. In Frage gestellt werden auch einige Entscheidungen bei der Kaderplanung. So sei verpasst worden, sich nach geeigneten Spielern umzuschauen. Erst nach Weihnachten kam Chris Kolanos in die Mannschaft. Kurze Zeit später musste er wieder gehen, was nicht die Entscheidung Steers gewesen ist, heißt es aus Starbullskreisen.