Stautagebuch gegen den Stauwahnsinn auf der A8

stautagebuch

Die Diskussionen um den Ausbau der Autobahn zwischen dem Chiemsee und der Landesgrenze gehen in die nächste Runde. Auf Facebook wurde die Seite „Stautagebuch A8“ ins Leben gerufen.


Die Initiatoren wollen damit eine Stellungnahme des Bundesrechnungshofes widerlegen. Laut dem Rechnungshof besteht kein Bedarf eines 6-spurigen Ausbaus der Autobahn. Demnach ist das Verkehrsaufkommen nur an 26 Tagen pro Jahr so hoch, um die Kosten des Ausbaus zu rechtfertigen. Mit der neuen Facebookseite sollen deshalb Stauzeiten dokumentiert werden. Nach 4 Monaten sollen die gesammelten Daten mit der Stellungnahme des Bundesrechnungshofes verglichen werden.