Starbulls-Vorstand stellt sich Fans

Eishockey allg

Der Vorstand der Rosenheimer Starbulls hat gestern die Entlassung von Trainer Franz Steer in einem Gespräch mit Fans gerechtfertigt. Alle drei Vorstandsmitglieder stellten sich in der Stadiongaststätte des emilo-Stadions den Fragen.Die wichtigste: Warum ausgerechnet jetzt? Der Vorstand hat klar gemacht, dass es jetzt darum gehe, gegen Crimmitschau zu bestehen. Denn nur wenn die Starbulls gegen die Playdownserie gewinnen, schaffen sie den Klassenerhalt. Und ob das mit Franz Steer möglich gewesen wäre – da sah der Vorstand ein großes Fragezeichen. Durch den Trainerwechsel sei der Klassenerhalt ein großes Stück näher gerückt. Die Leistung gegen Heilbronn vor allem im letzten Spiel sei ausschlaggebend gewesen. Der Vorstand sei der Meinung gewesen, die Mannschaft setze das Steersche Konzept nicht mehr. Allerdings, so Schwarzfischer, habe die Mannschaft nie gegen den Trainer gespielt.