Starbulls verhängen Stadionverbote

Starbulls 2

Nach den Ausschreitungen nach dem gestrigen Starbulls-Spiel reagiert der Verein mit einem Stadionverbot für die gesammte „Inntalcrew“ und für die beiden bereits festgenommenen Angreifer mit einem bundesweiten Stadionverbot. Vorstandsmitglied Marcus Thaller sagte unserem Sender, der Verein distanziere sich von den Handlungen, solche hätten im Sport nichts zu suchen.

Weder der Verein noch die wirklichen Fans hätten die schlechte Presse verdient. Vor allem dieses Wochenende hätten sich die Starbulls-Fans mit der Trikotaktion herausgehoben, weshalb die Gewalt einiger sehr enttäuschend und bitter sei. Den verletzten Kasselfans wünscht er alles Gute und die besten Genesungswünsche. Eine Gruppe der Starbulls Unterstützer „Inntalcrew“ hatte Fans der Gastmannschaft auf dem Weg zum Rosenheimer Bahnhof angegriffen. Dabei wurden zwei Kassel-Fans leicht verletzt. Den Verein selbst erwarte keine Strafzahlung, weil der Club für derartige Fanausschreitungen außerhalb des Stadions von Ligaseite nicht offiziell bestraft werden kann.