Starbulls unterliegen knapp in Regensburg

Eishockey Symbolbild 2

Trotz 17 Tagen Spielpause haben die Rosenheimer Starbulls gestern gegen Tabellenführer Regensburg eine starke Leistung abgeliefert, zu einem Sieg hat es dennoch nicht gereicht. In der Auswärtspartie gegen die Eisbären Regensburg mussten sich die Starbulls Rosenheim mit 1:2 geschlagen geben.

 

Das erste Drittel blieb torlos und die Starbulls hatten einige starke Chancen während Starbulls-Keeper Andreas Mechel zwei starke Torschüsse blockte. Im zweiten Drittel gingen die Regensburger dann mit 2 zu 0 in Führung. Erst im letzten Drittel schoss dann Samuel Soramies den Anschlusstreffer zum 1 zu 2.

Die Starbulls mussten auf den verletzten Kapitän Michael Baindl, sowie auf Kevin Slezak und Simon Heidenreich verzichten.

Das nächste Spiel der Starbulls steht morgen an, dann geht es gegen den SC Riessersee. Spielbeginn ist um 17 Uhr im ROFA-Stadion, Zuschauer sind nicht zugelassen, das Spiel wird über sprade.tv im Online-Livestream übertragen.